Sorgerecht und Umgangsrecht Dortmund

Fachanwältin für Familienrecht in Dortmund

Wenn Kinder aus einer Ehe hervorgegangen sind oder von einem der Eltern mit in diese eingebracht wurden, stellt sich im Falle einer Trennung bzw. Scheidung natürlich die Frage, wie das Sorgerecht künftig zu regeln ist. Insbesondere in streitigen Fällen, in denen sich die Ehegatten nicht einigen können, ist die Zuhilfenahme eines im Familienrecht erfahrenen Rechtsanwalts bzw. Fachanwalts dringend geboten. Denn das Kindeswohl (insb. bei minderjährigen Kindern) soll durch die ohnehin oftmals belastende Situation einer Scheidung nicht zu negativ beeinträchtigt werden.

Rechtsanwältin Dagmar Henninger ist Fachanwältin für Familienrecht in Dortmund und blickt mittlerweile auf über 25 Jahre Erfahrung im Familienrecht und dessen Bereichen wie z. B. dem Sorgerecht zurück.

Sorgerecht / Elterliche Sorge

Die Beibehaltung des gemeinsamen Sorgerechts nach Trennung und Scheidung der Eltern ist die gesetzliche Regel. Das gemeinsame Sorgerecht wird so ausgestaltet, dass die Entscheidung in Angelegenheiten des täglichen Lebens allein dem Elternteil, bei dem sich das Kind mit Einwilligung des anderen Elternteils oder aufgrund einer gerichtlichen Entscheidung gewöhnlich aufhält, obliegt.

Das Familiengericht trifft nur dann eine Regelung über die elterliche Sorge, wenn eine solche Entscheidung von einem Elternteil beantragt wird. Das Gericht soll jedoch im Zweifel das gemeinsame Sorgerecht beibehalten. Nur dann, wenn die Aufhebung der gemeinsamen elterlichen Sorge und ihre Übertragung auf den antragstellenden Ehegatten dem Kindeswohl am besten entspricht, kann bei streitigem Sorgerecht die Alleinsorge auf diesen übertragen werden.

Umgangsrecht Dortmund

Das Umgangsrecht dient dazu, den Kontakt des Kindes zu den Personen, die ihm besonders nahe stehen, aufrechtzuerhalten, zu pflegen und zu fördern. Dem Kind sollen insbesondere auch nach der Trennung und Scheidung seiner Eltern die gewachsenen familiären Beziehungen soweit als möglich erhalten bleiben. Der Umgang des Kindes mit beiden Eltern dient in der Regel dem Wohl des Kindes und ist von besonderer Bedeutung für seine Entwicklung. Jeder Elternteil ist zum Umgang mit dem Kind berechtigt und verpflichtet. Das Familiengericht kann auf Antrag das Umgangsrecht eines Elternteils einschränken oder ausschließen, wenn dies zum Wohl des Kindes erforderlich ist.

Das Umgangsrecht kann nicht davon abhängig gemacht werden, dass der Umgangsberechtigte den Unterhalt zahlt. Umgekehrt darf der Unterhaltspflichtige nicht deswegen den Unterhalt verweigern, weil das Kind keinen Umgang mit ihm will oder weil der sorgeberechtigte Elternteil den Umgang verhindert. Vereitelt der sorgeberechtigte Elternteil das Umgangsrecht, macht er sich unter Umständen wegen Kindesentziehung strafbar, § 235 StGB. Schon alleine aus diesem Grund sollten Ratsuchende sich unbedingt juristische Hilfe eines im Familienrecht bewanderten Fachanwalts wie Fachanwältin Dagmar Henninger aus Dortmund holen.

Ihre Kanzlei in Dortmund - Jetzt Kontakt aufnehmen

Sie leben nicht mehr in der harmonischen Beziehung mit Ihrem Partner wie noch zu Beginn Ihrer gemeinsamen Beziehung? Einer Trennung/Scheidung sind Sie bislang jedoch aus dem Weg gegangen, da Sie Bedenken wegen der Regelung des Sorgerechts sind?

Sollte es bei Ihnen zu einem Sorgerechts- oder Umgangsrechtsstreit kommen, vertrete ich Sie auch im Interesse Ihres Kindes vollumfänglich vor Gericht. So Sie dies wünschen, versuche ich auch gerne mit der Gegenseite eine Einigung zur Zufriedenheit aller Betroffenen zu erzielen, bevor es überhaupt zu einem Gerichtstermin kommt; ganz zum Wohle Ihrer Kinder.

Die in Dortmund befindliche Kanzlei steht Ihnen jederzeit offen. Nehmen Sie am besten direkt Kontakt per E-Mail oder Telefon zu mir auf. Im Zuge einer ausführlichen Beratung finden wir gemeinsam sicherlich eine Problemlösung, die allen Betroffenen gerecht wird. Gerade im Familienrecht geht es oft um hochemotionale Fälle, die dem beauftragten Rechtsanwalt / Fachanwalt entsprechendes Einfühlungsvermögen abverlangen.

Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Die Räumlichkeiten befinden sich Nahe der Universität zu Dortmund und sind barrierefrei eingerichtet.

 

Adresse und Öffnungszeiten

Anwaltskanzlei Henninger

Hauert 1 (Technologiepark)
44227 Dortmund

 +49 (0) 231 20 64 57 - 0
 +49 (0) 231 20 64 57 - 77
 info@kanzlei-henninger.de


Bürozeiten

Montag: 08:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Dienstag: 08:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Mittwoch: 08:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Donnerstag: 08:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr​

 

Unsere Parkplätze befinden sich auf dem Parkplatz hinter dem Gebäude Emil-Figge Str. 91 / Hauert 1, 44227 Dortmund, welcher durch eine Schranke gesichert ist. Bitte geben Sie in Ihrem Navi die Adresse: Dortmund, Emil-Figge-Str. 91 ein. Die Einfahrt zum Parkplatz befindet sich dann auf der rechten Seite.

Zu unserer Kanzlei gelangen Sie am einfachsten durch den Eingang des Gebäudes Emil-Figge-Str. 91.

Fachanwältin Henninger Dortmund

Kontaktieren Sie uns!






Anwaltskanzlei Henninger
Hauert 1 (Technologiepark), 44227 Dortmund, Tel: +49 (0) 231 20 64 57 - 0, E-Mail: info@kanzlei-henninger.de
Impressum | Sitemap | Suche | Datenschutz
-->